Schlagwort-Archive: Weltweite Verbundenheit

Thinking Day

Am 22. Februar 1857 brachte Henrietta Smyth ihr achtes Kind zur Welt: Robert Baden-Powell, den späteren Gründer der Pfadfinder. Ebenfalls am 22. Februar, allerdings erst 32 Jahre später kam Olave Soames zur Welt. Als Ehefrau von Robert Baden-Powell war sie Mitbegründerin der Pfadfinderinnenbewegung.

Dieser beiden Geburtstage gedenken die Pfadfinderinnen und Pfadfinder weltweit am 22. Februar jeden Jahres. Daher stammt auch der Name Thinking Day (=Gedenktag). Der Thinking Day steht dabei ganz im Zeichen der weltweiten Verbundenheit. Viele Pfadfinderinnen und Pfadfinder schreiben einander an diesem Tag Postkarten.

Thinking Day

Am 22. Februar 1857 brachte Henrietta Smyth ihr achtes Kind zur Welt: Robert Baden-Powell, den späteren Gründer der Pfadfinder. Ebenfalls am 22. Februar, allerdings erst 32 Jahre später kam Olave Soames zur Welt. Als Ehefrau von Robert Baden-Powell war sie Mitbegründerin der Pfadfinderinnenbewegung.

Dieser beiden Geburtstage gedenken die Pfadfinderinnen und Pfadfinder weltweit am 22. Februar jeden Jahres. Daher stammt auch der Name Thinking Day (=Gedenktag). Der Thinking Day steht dabei ganz im Zeichen der weltweiten Verbundenheit. Viele Pfadfinderinnen und Pfadfinder schreiben einander an diesem Tag Postkarten.

Thinking Day

Am 22. Februar 1857 brachte Henrietta Smyth ihr achtes Kind zur Welt: Robert Baden-Powell, den späteren Gründer der Pfadfinder. Ebenfalls am 22. Februar, allerdings erst 32 Jahre später kam Olave Soames zur Welt. Als Ehefrau von Robert Baden-Powell war sie Mitbegründerin der Pfadfinderinnenbewegung.

Dieser beiden Geburtstage gedenken die Pfadfinderinnen und Pfadfinder weltweit am 22. Februar jeden Jahres. Daher stammt auch der Name Thinking Day (=Gedenktag). Der Thinking Day steht dabei ganz im Zeichen der weltweiten Verbundenheit. Viele Pfadfinderinnen und Pfadfinder schreiben einander an diesem Tag Postkarten.

Thinking Day

Am 22. Februar 1857 brachte Henrietta Smyth ihr achtes Kind zur Welt: Robert Baden-Powell, den späteren Gründer der Pfadfinder. Ebenfalls am 22. Februar, allerdings erst 32 Jahre später kam Olave Soames zur Welt. Als Ehefrau von Robert Baden-Powell war sie Mitbegründerin der Pfadfinderinnenbewegung.

Dieser beiden Geburtstage gedenken die Pfadfinderinnen und Pfadfinder weltweit am 22. Februar jeden Jahres. Daher stammt auch der Name Thinking Day (=Gedenktag). Der Thinking Day steht dabei ganz im Zeichen der weltweiten Verbundenheit. Viele Pfadfinderinnen und Pfadfinder schreiben einander an diesem Tag Postkarten.

Flüchtlingslager evakuieren, JETZT!

Als Kinder- und Jugendorganisation können wir nicht zu den schockierenden und für uns beschämenden Umständen in den Flüchtlingslagern an den EU-Außengrenzen schweigen. Das Leid, das den Menschen in den Lagern Kara Tepe und Lipa, sowie in anderen Flüchtlingslagern in Europa widerfährt, ist für uns, ebenso wie für viele andere Menschen in unserem Land, untragbar!

Wir, die Pfadfinder und Pfadfinderinnen Österreichs, die größte überparteiliche Kinder- und Jugendorganisation in unserem Land, rufen daher die Bundesregierung auf, sich sofort für die Evakuierung der Lager Kara Tepe und Lipa einzusetzen und die Kinder und Jugendlichen, sowie ihre Familien entsprechend bei uns in Österreich unterzubringen. Kinder- und Menschenrechte dürfen nicht länger ignoriert werden!

Daher haben wir einen offenen Brief an die Bundesregierung verfasst: https://ppoe.at/meta/presse/offener-brief-fluechtlingslager-evakuieren-jetzt/

Thinking Day

Am 22. Februar 1857 brachte Henrietta Smyth ihr achtes Kind zur Welt: Robert Baden-Powell, den späteren Gründer der Pfadfinder. Ebenfalls am 22. Februar, allerdings erst 32 Jahre später kam Olave Soames zur Welt. Als Ehefrau von Robert Baden-Powell war sie Mitbegründerin der Pfadfinderinnenbewegung.

Dieser beiden Geburtstage gedenken die Pfadfinderinnen und Pfadfinder weltweit am 22. Februar jeden Jahres. Daher stammt auch der Name Thinking Day (=Gedenktag). Der Thinking Day steht dabei ganz im Zeichen der weltweiten Verbundenheit. Viele Pfadfinderinnen und Pfadfinder schreiben einander an diesem Tag Postkarten.

100 Jahre Wichtel

Die Wichtel gibt es jetzt schon 100 Jahre und um das zu feiern, wurden alle WiWö aus Linz und Umgebung von Puck eingeladen. Im Waldenland sollte groß gefeiert werden. Leider sind aber kurz vorher die Linzer Augen, die von den WiWö verspeist werden sollten, verschwunden. Durch Hinweise von allen Wichtelvölkern und einigen Mitgliedern des Rats der Weisen konnten sie zum Glück wieder gefunden werden und sie schmeckten wirklich wunderbar!

Thinking Day

Am 22. Februar 1857 brachte Henrietta Smyth ihr achtes Kind zur Welt: Robert Baden-Powell, den späteren Gründer der Pfadfinder. Ebenfalls am 22. Februar, allerdings erst 32 Jahre später kam Olave Soames zur Welt. Als Ehefrau von Robert Baden-Powell war sie Mitbegründerin der Pfadfinderinnenbewegung.

Dieser beiden Geburtstage gedenken die Pfadfinderinnen und Pfadfinder weltweit am 22. Februar jeden Jahres. Daher stammt auch der Name Thinking Day (=Gedenktag). Der Thinking Day steht dabei ganz im Zeichen der weltweiten Verbundenheit. Viele Pfadfinderinnen und Pfadfinder schreiben einander an diesem Tag Postkarten.