Schlagwort-Archive: Weltweite Verbundenheit

Flüchtlingslager evakuieren, JETZT!

Als Kinder- und Jugendorganisation können wir nicht zu den schockierenden und für uns beschämenden Umständen in den Flüchtlingslagern an den EU-Außengrenzen schweigen. Das Leid, das den Menschen in den Lagern Kara Tepe und Lipa, sowie in anderen Flüchtlingslagern in Europa widerfährt, ist für uns, ebenso wie für viele andere Menschen in unserem Land, untragbar!

Wir, die Pfadfinder und Pfadfinderinnen Österreichs, die größte überparteiliche Kinder- und Jugendorganisation in unserem Land, rufen daher die Bundesregierung auf, sich sofort für die Evakuierung der Lager Kara Tepe und Lipa einzusetzen und die Kinder und Jugendlichen, sowie ihre Familien entsprechend bei uns in Österreich unterzubringen. Kinder- und Menschenrechte dürfen nicht länger ignoriert werden!

Daher haben wir einen offenen Brief an die Bundesregierung verfasst: https://ppoe.at/meta/presse/offener-brief-fluechtlingslager-evakuieren-jetzt/

100 Jahre Wichtel

Die Wichtel gibt es jetzt schon 100 Jahre und um das zu feiern, wurden alle WiWö aus Linz und Umgebung von Puck eingeladen. Im Waldenland sollte groß gefeiert werden. Leider sind aber kurz vorher die Linzer Augen, die von den WiWö verspeist werden sollten, verschwunden. Durch Hinweise von allen Wichtelvölkern und einigen Mitgliedern des Rats der Weisen konnten sie zum Glück wieder gefunden werden und sie schmeckten wirklich wunderbar!

JOTA/JOTI 2016

jotajoti2016-logo-design-300pxAm 15. Oktober Vormittag trafen wir uns mit einigen Pfadfindern der Gruppe Linz 6 in unserem Heim, wo wir gemeinsam am JOTA/JOTI teilnahmen. In mehreren Gruppen hatten wir die Möglichkeit, verschiedene Stationen zu meistern.

Uns wurde die Geschichte des Morsens sowie das Morsealphabet näher gebracht. Wir durften auch unseren Namen und einige Sätze morsen und decodieren. Bei der nächsten Station durften wir Funksprüche mithören und auch welche weitergeben.

Am meisten hat uns die Station Joti gefallen, wo wir anfangs über die Sicherheit im Internet aufgeklärt wurden und uns später dann ins chatten und skypen mit Pfadfindern und Pfadfinderinnen aus aller Welt stürzten.

Aber auch, dass wir die Möglichkeit hatten einen Radiobeitrag über unsere Gruppe zu gestalten, war sehr aufregend. Diese Sendung wurde weltweit ausgestrahlt und wir waren stolz, ein Teil davon gewesen sein zu dürfen.

Um nicht den ganzen Tag vor dem Computer zu sitzen, spielten wir draußen einige Spiele und ließen den Tag gemütlich bei einem Lagerfeuer ausklingen.

Roihu 2016

17.000 scouts. 8 days. 2 lakes. 7th Finnjamboree. Approx. 36 mosquito bites. Sunshine. Uncountable trees and nearly as many hammocks. Campsite Evo.  Dust. Difficult language. Sauna. Hardly any fruits or proper salad. Restaurant Tilhi. IST. Meeting old friends. Swiss treehouse. Bats in the night. Habanero, Hurma. Making new friends. A lot of fun. Kiitos!IMG_5291

Thinking Day 2016

IMG_3945Heute ist der Thinking Day  – das bedeutet, vor genau 159 ist BiPi, der Gründer der Pfadfinder, geboren und vor 127 seine Frau Olave.
Aus diesem Grund haben unsere WiWö dieses Jahr Postkarten in die weite Welt geschickt – und zwar per Luftballon. Leider hatten einige ein paar Startschwierigkeiten, wir hoffen jedoch, dass wir auch dieses Jahr ein paar Antworten (einfach als Kommentar zu diesem Beitrag) erhalten…

IMG_3943

Dächer für das Dach der Welt

Mit dem Projekt „Medizin im Himalaja“ unterstützen die Pfadfinder und Pfadfinderinnen Österreichs den Aufbau einer Krankenstation und die Ausbildung der lokalen Bevölkerung im Tsum Valley in Nepal. In den letzten Wochen erschütterten zwei schwere Erdbeben das Land und das Tsum Valley ist eine der am schwersten betroffenen Regionen.

nepal
Fotos: Chay-Ya, http://www.chay-ya.com/de/

Aufgrund der Erdebeben wird das Geld dringender denn je benötigt. Bis vor kurzem hatte unsere Partnerorganisation Chay-Ya nur wenig Kontakt zu den Patenkindern und der Bevölkerung in der Projektregion. Vorrangig gilt es nun die Notfallversorgung der Bewohner des Tales zu gewährleisten. Nähere Infos und aktuelle Berichte gibt es auf den Websites der PPÖ und Chay-Ya.

https://www.ppoe.at/aktionen/hhh/2013_15/erdbeben-nothilfe/2015_erdbeben.html

http://www.chay-ya.com/de/

Bei unserer Georgsmesse am 26. April wurden unabhängig von dieser Tragödie über 400 € an Spenden für das Projekt gesammelt, die über den Bundesverband an unsere Partnerorganisation Chay-Ya überwiesen wurden. Weitere 200 € konnten wir dem Projekt über den Verkauf der Halstuchknoten zugute kommen lassen.