Landesspiel 2015

Am Samstag, den 09. Mai fand das Landesspiel der Wichtel und Wölflinge in Linz statt. Hier findet ihr zwei Berichte;  Fotos werden demnächst folgen:

(1) Am Samstag, den 09. Mai 2015 fand das Landesspiel in Linz statt. Ich freute mich riesig darauf.
Wir trafen uns bei der Haltestelle in Ebelsberg und warteten bis alle angemeldeten Kinder da waren. Wir wurden in Rudel aufgeteilt und fuhren alle miteinander mit der Straßenbahn bis zur Haltestelle Taubenmarkt. Wir gingen zum Landhaus, wo wir im Innenhof warteten bis es los ging.
Die „Superhelden“ führten uns ein Rollenspiel vor, in dem sie uns erzählten, dass Professor Brutus beim Ausprobieren der Kräfteverstärkerungsmaschine zu Brutalus wurde. Die Superhelden baten uns um Hilfe. Wir mussten Teile für die Maschine finden um sie zu reparieren.
Jedes Rudel bekam einen Plan und musste bei verschiedenen Stationen Teile für die Maschine sammeln. Dazu mussten wir z.B. einen Mann durch aufkleben von Pflastern verarzten. Bei einer anderen Station mussten wir ein Rätsel lösen.
Mittag wurden wir bestens versorgt mit Erdäpfelgulasch und Brot. Als Nachspeise gab es Äpfel und Knusperriegel.
Um 15:00 Uhr schlossen die Stationen und wir machten uns wieder auf den Weg zum Landhaus. Dort gaben alle Rudel ihre erarbeiteten Teile in die Maschine. Die Kräfteverstärkerungsmaschine konnte repariert werden und richtete ihren Strahl auf Brutalus. Dieser verwandelte sich wieder zurück in Professor Brutus. Die Superhelden bedankten sich für die Mithilfe und verabschiedeten sich von uns.
Wir machten uns auf den Heimweg und wurden in Ebelsberg von unseren Eltern freundlich empfangen.
Dieser Tag hat mir wirklich gut gefallen und ich werde ihn so schnell nicht vergessen.

Rini

(2) Am Samstag, den 9. Mai fuhren alle Pfadfinder mit der Straßenbahn zum Landeshaus. Dort angekommen gingen wir gleich in den Innenhof. Wir wurden in Gruppen geteilt und jede Gruppe bekam einen Plan. Im Innenhof stand eine Maschine und dann kamen Superhelden. Die Superhelden erklärten uns warum wir ihnen helfen mussten. Superbrain sagte, dass er eine Maschine gebaut hat, die eigentlich die Stärke von den Superhelden stärken müsste. Superbrain probierte die Maschine an seinem Helfer Brutus aus. Aber statt die Superkräfte zu verstärken, wurde aus Brutus Brutalus. Brutalus wollte bis 15:00 Uhr seine Brutalkräfte verstärken. „Das ist doch viel zu wenig Zeit um die Maschine umzubauen, damit aus Brutalus wieder Brutus wird!“, sagte Superbrain und bat uns Pfadis um Hilfe. Wir mussten von Station zu Station gehen und Teile für die Maschine sammeln. Die Station Nummer neun hat mir am besten gefallen, weil es ein Geschicklichkeitsspiel mit Wasser war. Als wir alle Teile gesammelt hatten, war es ungefähr zehn vor drei Uhr. Wir gaben alle Teile Superbrain und er baute die Maschine um. Genau um 15:00 Uhr kam Brutalus und Superbrain strahlte ihn mit einem grünen Lichterstrahl an. Gleich sank Brutalus zu Boden. Nach einer Weile stand er wieder auf und war wieder Brutus. Dann fuhren wir mit der Straßenbahn nach Hause. Das Landesspiel hat mir sehr gut gefallen.

Lara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.