Schmetterlingshotel

Im Rahmen unseres umWELTdenker Projektes bauen wir in der GuSp-Heimstunde Schmetterlingshotels. Diese Hotels werden dann in unseren vielFALTERgärten aufgestellt. Es sind alle eingeladen diese Hotels nachzubauen. Wie das geht, erklären wir hier.

Wir benötigen dazu:

  • 1 Ast: ca. 6cm Durchmesser, 30cm lang
  • 4 Bretter: 13×15, 13×18, 17×11, 9×6
  • Säge
  • Axt
  • Hammer
  • Laubsäge
  • Holzbohrer

Alle Längeangaben sind in cm und ungefähr. Folgende Schritte sind durchzuführen:

  1. Den Ast in zwei gleich lange Stücke schräg durchschneiden. Die Schräge ist für das Dach.
  2. Auf der Innenseite jeweils ungefähr ein Drittel der Stücke mit der Axt entfernen um den Innenraum zu vergrößern.
  3. Das vordere Brett an zwei Stellen anbohren (siehe Bild) und die Löcher mit der Laubsäge zu einem verbinden. Somit entsteht das Einflugsloch.
  4. 10 Holznägel schnitzen. Die Nägel sollen ein bisschen breiter als das Loch sein.
  5. Bretter und Ast anbohren und sofort mit einem Holznagel fixieren.
    Die Vorder- und Rückseite jeweils mit 4 Nägeln fixieren. Das Dach mit 2 Nägeln fixieren.
  6. Den Boden so einpassen, dass er schwer einzufügen ist und damit von selber hält.
  7. Das Hotel mit Holzspäne oder Holzstücken locker füllen.

 

Georg

2 Gedanken zu „Schmetterlingshotel“

  1. Hallo aus Potsdam,
    wir sind sehr am Bau der Schmetterlingshotels interessiert, den Bauanleitungen ist leider nicht zu entnehmen welches Material für die Rundhölzer dafür verwendet werden kann, unsere Frage ob Nadel- oder Laubhölzer?
    Danke euch im Voraus!
    Frank & Beate

    1. Hallo Frank und Beate!
      Den Schmetterlingen wird es egal sein, ob ihr Nadel- oder Laubhölzer verwendet. Wir haben sowohl als auch im Einsatz. Harthölzer eignen sich insofern sehr gut, als die Hotels dann langlebiger sind.
      Liebe Grüße nach Potsdam!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.