Neues von der Gilde

DSC00264Voller Elan, Tatendrang und Neugierde, was das neue Jahre wohl bringen würde stürzten wir uns in den Gildewinter und -frühling 2014. Bereits Anfang Februar halfen wir wieder mit den Pfadfinderball zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen, hielten gleich einige Tage später den ersten Gildeabend (Thema: „Thinking Day“) des Jahres ab und suchten einen sportlichen Ausgleich beim Asphaltstockschießen. Im März gab’s dann einen Mitbringheringschmaus und Anfang April maßen sich die „Gildemänner“ mit den „Gildefrauen“ im Kegelscheiben.

Das erste Ereignis dieses Gildejahres war der Pfadiball am 1.2.2014 mit dem Motto „unterWasserBALL“ im Pfarrsaal Pichling. Wie üblich haben wir an der Weinbar ausgeschenkt, während viele Gildemitglieder die Gelgenheit nutzten, um das Tanzbein zu schwingen und den Abend zu genießen.

DSCN4020Im Heim trafen wir uns zum ersten Mal zum Gildeabend am 5.2.2014. Dieses Mal stellten wir das Thema „Thinking Day“ in den Mittelpunkt. Wolfgang und Trude brachten uns die Pfadigeschichte durch ein Quiz näher und brachten verschiedene Materialien, mit denen wir Thinking Day Karten gestalteten.

Um uns wieder einmal sportlich zu betätigen trafen wir uns  am 8.2. zum Asphaltstockschießen in der Stockhalle in Pichling. Gott sei Dank hatten wir ein paar „Profis“ dabei, die den Neulingen mit Rat und Tat zur Seite standen. Ausklingen ließen wir diesen vergnüglichen Vormittag bei einem gemütlichen Mittagessen im Gasthaus „Duschanek“ in Pichling.
fasten
Da der Gildeabend am 5.3.2014 genau auf den Aschermittwoch fiel, gab es zu diesem Anlass einen „Mitbringheringschmaus“. Ein Dank an die vielen Gildefreunde, die die verschiedenen Aufstriche, Salate, Fischfilets,… mitgebracht haben. Bevor wir uns die Köstlichkeiten des Buffets schmecken ließen, gab es noch ein kurzes Brainstorming zum Thema „Fasten“.

Der Gildeabend am 2.4. fand im Volkshaus Kleinmünchen statt, um wieder einmal Kegeln zu gehen. Wie im Vorjahr bildeten wir ein Damen- und ein Herrenteam. Mussten sich die Damen im Vorjahr noch geschlagen geben, so waren sie heuer ganz klarer Sieger. Die Damen wurden dabei von Alfred L. verstärkt wurde, da sie in der Unterzahl waren.

von Ulrike Hain

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.