LAT 2011 – Indiana Jones und der Fluch der Ager

Letztes Wochenende, am 28/29. Juni, war es wieder einmal so weit, das LAT 2011 in St. Georgen am Attersee ging über die Bühne. Mit von der Partie war eine Patrulle, die Adler, bestehend aus: Ramona, Laurenz, Jonas, Aris, Eric und Tobias. Als Leiter waren Lisa und Stefan dabei.

Am Samstag, 28. Mai, trafen wir uns am Parkplatz des Waldstadions in Pasching. Der leichte Regen trübte die Vorfreude nicht im geringsten und alle freuten sich auf 2 spannende Tage. Gemeinsam mit den anderen Linzer Gruppen (Linz 2, Langholzfeld, Hörsching) traten wir die Fahrt auf den Landeslagerplatz in St. Georgen an. Dort angekommen schlugen wir, wie für ein Lager üblich, erst einmal unsere Zelte auf.

Als dann Indiana Jones nach dem Schatz zu graben begann verzog sich auch der Regen, dafür trat ein erboster Flussgeist Ägidius auf den Plan. Dieser verstellte alle Kompasse und brachte dadurch ein Pinguinflugzeug zum Absturz. Ohne Orientierungshilfe waren wir also in St. Georgen gestrandet, die einzige Möglichkeit den Flussgeist zu besänftigen war ihm 88 Gegenstände zu bringen.

Die Beschaffung dieser Gegenstände war, nicht immer leicht, doch unsere GuSp meisterten eine Station nach der anderen und konnten somit all das geforderte Zeug zusammentragen. Am Samstag Abend feierten wir ein kleines Fest mit Cocktails und Marshmellows bevor es in die Betten ging. Gegen halb 2 übermannte dann auch die letzten Plappermäuler der Schlaf. Sonntag Vormittag war wieder der Gegenstandsbeschaffung gewidmet, außerdem bauten wir 2 Flugzeuge um die Pinguine wieder nach Hause bringen zu können.

Zu Mittag brachen wir dann unsere Zelte ab und fuhren heim. denn wir haben unsere Aufgabe erfüllt und sind nach Hause gegangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.