electro-racer

eracer02Wir nutzten das Gemeindefest Pichling am 30. Juni, um das Projekt electro-racer, ein Teil unseres heurigen umWELTdenker-Projektes, mittels Wettrennen vorzustellen. Vorgabe war, ein Gefährt zu bauen, das am besten nur mit maximal zwei Akkuschraubern betrieben wird oder alternativ dazu ein besonders kreatives Gefährt, dass sich auf Muskelkraft verlässt.
Fünf Gefährte maßen sich in einem schweren und gefährlichen Wettkampf. Vier der kreativen Meisterstücke wurden zumindest zeitweise nur von zwei Akkuschraubern betrieben, das fünfte Fahrzeug setzte auf Fußkraft.
Die Teilnehmer mussten bei einem Wettrennen einerseits Schnelligkeit beweisen, andererseits aber auch Geschicklichkeit – bei einem Bewerb mussten sie so viel Wasser wie möglich in einem auf dem Helm befestigten Behälter durch einen Slalom bringen.
Da die verschiedenen Bewerbe keinen eindeutigen Sieger hervorbrachten, wurden kurzerhand alle fünf teilnehmenden Gruppen zum Sieger ernannt.
Teilgenommen haben:

  • Die RaRo mit ihrem Streitwagen und Pferdchen Maxima
  • Chrisi, als Initiator dieses Spektakels, mit seinem Electro-Scooter
  • Pilot Jay mit Schutzausrüstung und Mechaniker Dominik, um Schäden sofort zu reparieren, ebenfalls mit Electro-Scooter
  • Stefan und Piloten, die er erst am Gemeindefest rekrutiert hat (u.a. Julian, Johannes, Fabian und Lisa), mit einer Art Liegerad
  • Die Guides Pichling mit ihrem Baby-Mobil, namentlich Lisa, Juliane, Anja, Kathi, Hannah, Anna, ein Hund, zwei Puppen und ein Geschwisterchen

Fotos sind hier zu sehen.

eracer01

eracer03

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.