Die Gilde im Sommer

Bei der Gilde gab es heuer kein „Sommerloch“, im Juni und Juli hat sich noch so einiges ereignet: ein interessanter Gildeabend im Juni auf dem Bio-Hof Pevny, gleich darauf die ausverkauften Swinging Pfadis Konzerte, auch beim Sonnwendfest im Schloss waren wir mit dabei. Ende Juni fand dann unser eigenes Abschlussfest statt und nicht zu vergessen das Sommerlager der WiWö, GuSp und CaEx im Mühlviertel, bei dem wir auch zu Besuch waren.

Der letzte Gildeabend dieses Jahres Anfang Juni fand auf dem Bio-Hof Pevny statt und stand unter dem Motto „Kochen nach Hildegard vom Bingen“. Eine große Runde an gesundheitsbewussten Gildemitgliedern kochte gemeinsam ein köstliches Menü nach Rezepten von Hildegard von Bingen bei dem wir viele verschiedene Kräuter und Gewürze kennenlernen durften.

Zwei Wochen später waren wir dann beim diesjährigen Konzert der Swinging Pfadis mit dem Titel „The BiPi Spirit of Musical“ im Einsatz, einerseits als aktive Sänger und Sängerinnen, andererseits übernahm die Gilde die Organisation und Abwicklung des Pausenbuffets beim Konzert im Pichlinger Pfarrsaal und trugen so auch zum Gelingen dieser Veranstaltung bei.

Das nächste Ereignis ließ nicht lange auf sich warten, schon ein paar Tage später fand die Sonnwendfeier im Schloss Ebelsberg statt. Auch dort traf man Gildefreunde, die beim Abräumen halfen, an der Weinbar standen, Kaffee und Kuchen verkauften uvm.

Nur eine Woche später gab es dann unser eigenes Abschlussfest, an dem Gilde, Elternrat und Leiter von Linz 8 und die Swinging Pfadis gemeinsam das Pfadfinderjahr ausklingen ließen. Auch ein plötzliches Gewitter  konnte die  gemütliche Stimmung nicht trüben. Wie wir alle wissen: „ Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlecht ausgerüstete Pfadfinder“. Wir haben uns sehr über die große Anzahl von Teilnehmern aus den einzelnen Gruppen gefreut, die dieses Fest zum gegenseitigen Kennenlernen genutzt haben!

Und auch das Sommerlager der WiWö, GuSp und CaEx in Lembach im Mühlviertel ist schon vorbei. Ich (Ulli Hain) durfte wieder als Lebensmittelbeauftrage auf das Zeltlager mitfahren und wie auch schon die letzten Jahre habe ich dieses Pfadi-Abenteuer – trotz kurzfristiger Überschwemmung des Lagerplatzes – wieder sehr genossen. Zur Lagermesse und dem anschließenden Lagerfeuer war auch die Gilde eingeladen, einige Gildefreunde haben auch wirklich den Weg zum Zeltlager gefunden und konnten die Lagerromantik hoffentlich so richtig genießen.

Ein Gedanke zu „Die Gilde im Sommer“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.